Stadt Lauchheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Altenpflegeheim & Sozialstation

Katholische Sozialstation St. Elisabeth
Mühlgasse 12
73466 Lauchheim
Tel.: 07363 919106
Fax: 07363 919108
E-Mail schreiben
Weiter zur Homepage

Pressemitteilung vom 08.10.2020: Richtfest Seniorenzentrum Lauchheim

Am vergangenen Freitag, 02.10.2020 feierten das DRK, die Bauträger sowie die Stadt das Richtfest für das neue Seniorenzentrum in Lauchheim.

Der 1. Vorsitzende des DRK-Kreisverband Aalen e. V. Dr. Eberhard Schwerdtner begrüßte die Vertreter der beteiligten Firmen, des DRK sowie die Bürgermeisterin und den Gemeinderat Lauchheims zum „Fest der Handwerker“. Er dankt den Handwerkern für ihre fleißige Arbeit und lobt das gute Miteinander von DRK, dem Bauträger, den Firmen und der Stadt.

Bürgermeisterin Andrea Schnele erinnerte an den Baggerbiss im August 2019 und freut sich auf den Mehrwert, welchen die Stadt Lauchheim durch 60 Pflege-Einzelzimmer und elf seniorengerechte Wohnungen erfährt. Ihr Dank gilt dem DRK nicht nur für den Bau des Seniorenzentrums in Lauchheim, sondern auch dessen Arbeit während der Corona-Pandemie. Sie wünscht allen Beteiligten weiterhin Gesundheit, Glück und Erfolg.

Der neue Landrat des Ostalbkreises Dr. Joachim Bläse nutzte die Gelegenheit, sich in Lauchheim vorzustellen. Er sieht Lauchheim als einen Zukunftsort, in dem künftige Themen von der Bürgermeisterin und dem Gemeinderat angegangen und Zukunftsstrukturen geschaffen werden. Die gesellschaftliche Entwicklung ist eindeutig: es gibt immer mehr ältere Menschen. Er lobt das Engagement des DRK, welches individuelle Lösungen in den Kommunen schafft. So steigert das Seniorenzentrum in Lauchheim nicht nur die Attraktivität der Stadt, sondern auch des Ostalbkreises. Er versichert den künftigen Bewohnern, dass sie nicht in ein Heim ziehen, sondern eine neue Heimat finden werden.

Lars Fischer der Essinger Wohnbau GmbH berichtet vom Bau des neuen Gebäudes und freut sich auf einen erlebbaren Innenhof, der zum Verweilen einlädt. Das Gebäude erscheint nicht aufdringlich und fügt sich in die Umgebung zwischen Oberem Tor, Brunnen und Friedhof in seine Umgebung ein. In Lauchheim entsteht ein zukunftsorientiertes Wohnkonzept, welches den Entwicklungen der Gesellschaft nach dem Motto „qualitätsvoll, nachhaltig und zuverlässig“ entspricht. Die Essinger Wohnbau legt großen Wert darauf, dass die beteiligten Firmen aus der Region kommen. Zudem dankt er den Anwohnern für ihr Verständnis für den anfallenden Lärm, Staub und Dreck.

Der Geschäftsführer des DRK, Matthias Wagner, dankt nicht zuletzt auch den Mitarbeitern und Bewohnern des ehemaligen Pflegeheims in Lauchheim, welche aufgrund des Neubaus umgezogen sind. Er hofft, dass viele von ihnen wieder in ihre Heimat zurückkehren werden.

Die Eröffnung soll genau ein Jahr später am Samstag, 02.10.2021 stattfinden!

Pressemitteilung vom 22.06.2020: Bau des Seniorenzentrums in Lauchheim liegt im Plan

Es läuft vor Lauchheims Stadttoren. Bald steht der U-förmige Rohbau. Noch ein Geschoss dann kommt das Dach d’rauf. Damit wird aus einer Idee zunehmend Wirklichkeit.

Der DRK-Kreisverband Aalen baut in Lauchheim ein neues Seniorenzentrum mit 60 stationären Einzelzimmern und elf seniorengerechten Appartements. Zusammen mit der Essinger Wohnbau GmbH soll das Projekt bis Spätherbst 2021 fertig sein.

"Die Arbeiten liegen im Plan", sagt Projektleiter Florian Schöfer im Gespräch mit der SchwäPo. "Noch im September wird der Rohbau fertig. Dann geht es an die Gebäudehülle. Bis zum Winter möchten wir mit Flachdach und Fenstern alles dicht bekommen." Parallel dazu erfolgen die Installationen für Lüftung, Elektro und Sanitär.

Auch im nebenliegenden Altbau laufen die Vorbereitungen, damit am Ende zusammenhängend auf drei Etagen ein modernes seniorengerechtes Gebäude entstehen kann. Mehr als fünf Millionen Euro investiert der DRK-Kreisverband Aalen in das neue Seniorenzentrum in Lauchheim. Er will damit dem steigenden Bedarf an barrierefreien Wohnungen und der politischen Forderung nach Einzelzimmern Rechnung tragen.

Doris Weber

Pressemitteilung vom 05.09.2019: Baggerbiss Seniorenzentrum Lauchheim

Am Mittwoch, 28.08.2019 erfolgte der Startschuss für den Teilabbruch des Lauchheimer Alten- und Pflegeheims durch die beauftragte Firma Kling aus Ellenberg mit dem Biss der Baggerschaufel in das Gebäude.

Bei bestem Wetter begrüßte der 1. Vorsitzende des DRK-Kreisverband Aalen e.V. Dr. Eberhard Schwerdtner die zahlreichen Vertreter der beteiligten Firmen, des DRKs und die Bürgerinnen und Bürger Lauchheims. Auch die Kindertageseinrichtung St. Maria ließ es sich nicht nehmen, bei diesem Meilenstein für Lauchheim dabei zu sein.

Bürgermeisterin Andrea Schnele blickte auf die Zeit der Planung zurück und freut sich auf den Mehrwert, welchen die Stadt Lauchheim durch 60 Betreuungsplätze und 10 seniorengerechte Wohnungen erfährt. Sie brachte ihre Freude über die gute Zusammenarbeit mit dem DRK zum Ausdruck. Besonders freut sie sich, dass das DRK dem Standort Lauchheim treu bleibt und in eine moderne Altenpflegeinrichtung investiert. Zur Verwirklichung dieses Bauvorhabens muss nun das im Jahre 1911 errichtete ehemalige Krankenhaus abgerissen werden.

Im November 2019 soll der Spatenstich für den Neubau erfolgen. Ab dem Sommer 2021 soll das neue Gebäude im Stadtkern Lauchheims offiziell eröffnet werden. Das DRK investiert rund 10 Millionen Euro in das neue Seniorenzentrum.

Presseinformation DRK-Kreisverband Aalen e.V. vom 20.12.2018: Neubau Seniorenresidenz Lauchheim

Aus einer Idee soll Wirklichkeit werden. Der DRK-Kreisverband Aalen e.V., einer der größten Träger stationärer Pflegeeinrichtungen im Ostalbkreis plant einen Neu- und Umbau in Lauchheim. Die Pflegeeinrichtung in Lauchheim soll an den DRK-Kreisverband Aalen e.V. übergehen. Seit 01.01.1993 führt der DRK-Kreisverband Aalen e.V. das Altenpflegeheim in Lauchheim. Das im Jahr 2002 durch einen Anbau erweiterte Pflegeheim kann insgesamt 42 Bewohner aufnehmen. Ab 01.09.2019 ist gemäß der Landesheimbauverordnung von Baden-Württemberg, die Nutzung von Doppelzimmern grundsätzlich nicht mehr erlaubt. In der Verantwortung gegenüber der älteren Generation hat die Stadt Lauchheim und der DRK-Kreisverband Aalen e.V. ein zukunftsfähiges seniorengerechtes Konzept entwickelt. Durch einen Neubau und einen Umbau soll die Pflegeeinrichtung in den nächsten zwei Jahren ertüchtigt werden. Hierzu wird der DRK-Kreisverband Aalen e. V. mehr als 5.0 Mio. € in Lauchheim investieren. An der Stelle des ehemaligen städtischen Krankenhauses soll ein Neubau mit 15 Bewohnerzimmern und weiteren 20 seniorengerechten Zweizimmerwohnungen entstehen. Damit wird die politische Forderung nach Einzelzimmern mit eigener Nasszelle erfüllt. Auf drei Etagen entsteht ein modernes Gebäude, welches auf dem neusten Stand der Technik, dem Hilfebedarf von Senioren gerecht wird. Der DRK-Kreisverband Aalen e.V. erwirbt aus diesem Grund das Grundstück in der Bopfinger Straße 4 in Lauchheim, von der Stadt Lauchheim. Mit der Bauplanung ist die Essinger Wohnungsbau beauftragt. In wenigen Wochen wird das Baugesuch eingereicht und die Abbrucharbeiten sollen schnellst möglich beginnen. Auf Grund der Abbrucharbeiten müssen die Bewohner das Altenpflegeheim ab 01.04.2019 verlassen. Der DRK-Kreisverband Aalen e.V. wird alle Bewohnerinnen und Bewohner in der Seniorenresidenz „Im Heimatwinkel“ in Aalen unterbringen. Für die nächsten zwei Jahre werden die Bewohner in Aalen weiterhin gut umsorgt werden und nach Abschluss der Neu- und Umbauarbeiten wieder zurück nach Lauchheim kommen. Beide Partner – Stadt und der DRK-Kreisverband Aalen e.V. – sehen sich dabei in der uneingeschränkten Verantwortung, zum Wohle der älteren Mitbürger das neue Haus so auszustatten und zu führen, dass sich die Senioren auch in Zukunft wohl fühlen. Mit dem Neubau wird ein weiteres Angebot für Senioren in Lauchheim geschaffen. In 20 seniorengerechten Mietwohnungen ist ab dem Jahr 2021 selbstbestimmtes Leben in der Seniorenresidenz in Lauchheim möglich. Damit wird dem steigenden Bedarf an barrierefreien Wohnungen Rechnung getragen. Zusammen mit der Essinger Wohnungsbau, einem erfahrenen Partner im Bereich des seniorengerechten Wohnungsbaus, wird das Projekt bis zum Herbst 2021 umgesetzt.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in Aalen oder in anderen Einrichtungen des DRK-Kreisverbandes Aalen e.V. weiter- beschäftigt. Die Mehrzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden für die nächsten 2 Jahre mit in der Seniorenresidenz „Im Heimatwinkel“ tätig sein. Somit ist sichergestellt, dass die Wünsche und Bedürfnisse weiterhin ohne Unterbrechung umfänglich erfüllt werden.

Der notwendige Umzug nach Aalen wird vom DRK-Kreisverband Aalen e.V. geplant und übernommen. In der Seniorenresidenz „Im Heimatwinkel“ stehen ausreichend moderne Einzelzimmer zur Verfügung. Die notwendigen Zimmer werden für die Bewohner aus Lauchheim freigehalten. Der Umzug gewährleistet für alle Beteiligten einen „stressfreien“ Neu- und Umbau. Nur so können wir den ehrgeizigen Zeitplan gewährleisten.

Wir danken allen Beteiligten, vor allem der Stadt Lauchheim, der Bürgermeisterin Frau Schnele, den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten, den Bewohnerinnen und Bewohnern, den Angehörigen und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Unterstützung in den letzten Jahren. Mit dem Neu- und Umbau erhält die Stadt Lauchheim eine moderne und zukunftsfähige Seniorenresidenz und erfüllt damit alle gesetzlichen Auflagen der Landesheimbauverordnung.

Kontakt

Bürgermeisteramt Lauchheim | Hauptstraße 28 | 73466 Lauchheim | Telefon: 07363 85-0 | E-Mail schreiben