Seite drucken
Stadt Lauchheim (Druckversion)

Kindergarten Regenbogen

Kindergarten Regenbogen

Städtischer Kindergarten Regenbogen  

Liebe Eltern und Interessierte,
wir heißen Sie herzlich willkommen auf der Seite unseres Kindergartens!  

Hier erhalten Sie Einblick über unser Haus und unsere pädagogische Arbeit.

Anschrift & Lage

Leiterin Renate Grumptmann
Leiterin Renate Grumptmann

Kindergarten Regenbogen
Leiterin: Renate Grumptmann
Aalener Gasse 12
73466 Hülen
Tel.: 07363 5333
E-Mail schreiben

Träger: Stadt Lauchheim
Hauptstraße 28
73466 Lauchheim
Tel. 07363 85-0

Lage Kindergarten Regenbogen
Lage Kindergarten Regenbogen

Über uns

Wir...

  • sind ein engagiertes Team mit langjähriger Berufserfahrung
  • arbeiten nach den Richtlinien des Baden-Württembergischen Orientierungsplanes
  • sind individuell, flexibel, offen für Neues
  • bilden uns regelmäßig fort (Seminare, AG´s, Fortbildungsangebote, Lektüre)
  • arbeiten eng mit externen Fachdiensten und Schulen zusammen
  • haben 1,5 Gruppen mit 33 Kindern

Ihr Kind

  • findet bei uns eine liebevolle Atmosphäre, erfährt Anerkennung und Wertschätzung
  • wird in seiner Entwicklung individuell begleitet, motiviert und unterstützt
  • erhält vielfältige Bildungsangebote und kann seiner Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen

Sie als Eltern

Unsere Eltern sind unsere wichtigsten Partner.

Im alltäglichen Kindergartengeschehen sind wir immer wieder auf Ihre Mithilfe und Unterstützung angewiesen.
Ein Miteinander ist wichtig. Es bildet die Grundlage für den Umgang mit Ihren Kindern und trägt darüber hinaus zur Verbesserung
unserer pädagogischen Tätigkeit bei.

Unser vorrangiges Ziel ist ein intensiver Kontakt zwischen Elternhaus und Kindergarten, durch einen kontinuierlichen Informations-
und Erfahrungsaustausch. Dies dient dazu, dem Kind zu helfen, sich in den beiden Lebensräumen Familie – Kindergarten besser zurecht zu finden.
Damit dieses Ziel erreicht werden kann, ist es wichtig, dass Sie als Eltern mit der Arbeit des Kindergartens vertraut werden. Wir unterstützen Sie  gerne in Erziehungsfragen und geben Ihnen gerne Anregungen dazu.

Unser Raumkonzept gliedert sich in vielseitige Aktionsbereiche auf:

Bauecke/Konstruktionsbereich:

Die Kinder sammeln Erfahrungen mit verschiedenen Bau- und Konstruktionsmaterialien wie z.B. Holzklötzen, Eisenbahn, Lego, Technik,...
Die Kinder sammeln Erfahrungen mit verschiedenen Bau- und Konstruktionsmaterialien wie z.B. Holzklötzen, Eisenbahn, Lego, Technik,...

Atelier/Kreativer Bereich:

Die Kinder können kreativ und experimentell aktiv sein und Erfahrungen mit unterschiedlichsten Materialien machen.
Die Kinder können kreativ und experimentell aktiv sein und Erfahrungen mit unterschiedlichsten Materialien machen.

Spielebene/Rollenspiel:


Die Kinder haben hier die Möglichkeit, in neue Rollen zu schlüpfen und sich mit diesen zu identifizieren.

Spielebene/Rollenspiel
Spielebene/Rollenspiel
Spielebene/Rollenspiel
Spielebene/Rollenspiel

Garderobe/Bewegungsbereich:

Klettern, Hüpfen, Springen, Balancieren, Rutschen, oder im Kreisel drehen. Der Bewegungsbereich bietet vielerlei, um dem Bewegungsdrang nachzugehen.
Klettern, Hüpfen, Springen, Balancieren, Rutschen, oder im Kreisel drehen. Der Bewegungsbereich bietet vielerlei, um dem Bewegungsdrang nachzugehen.

Leseecke:

Bilderbücher, Lexika, religiöse Bücher, Kinderduden, Wimmelbücher,... Hier wird geschmökert, entdeckt, gerlernt, vorgelesen.
Bilderbücher, Lexika, religiöse Bücher, Kinderduden, Wimmelbücher,... Hier wird geschmökert, entdeckt, gerlernt, vorgelesen.

Legoecke:

Die Legoecke bietet viele Möglichkeiten zum Bauen, Planen, Konstruieren, Sortieren und Ordnen
Die Legoecke bietet viele Möglichkeiten zum Bauen, Planen, Konstruieren, Sortieren und Ordnen.

Puppentheater:

In andere Rollen schlüpfen, ohne selber im Mittelpunkt zu stehen - hier übernehmen das die unterschiedlichsten Handpuppen.
In andere Rollen schlüpfen, ohne selber im Mittelpunkt zu stehen - hier übernehmen das die unterschiedlichsten Handpuppen.

Montessori und mathematischer Bereich:

Die elementaren mathematischen Grundtätigkeiten der Mathematik sind Vergleichen, Sortieren, Ordnen, Zuordnen, Unterscheiden. Diese Grundlagen werden hier durch spezielles Spielmaterial gefördert.
Die elementaren mathematischen Grundtätigkeiten der Mathematik sind Vergleichen, Sortieren, Ordnen, Zuordnen, Unterscheiden. Diese Grundlagen werden hier durch spezielles Spielmaterial gefördert.

Musikbereich: 

Den Kindern stehen eine Vielzahl von verschiedenen Instrumenten zur Verfügung, die zum Ausprobieren und zum Musizieren anregen.
Den Kindern stehen eine Vielzahl von verschiedenen Instrumenten zur Verfügung, die zum Ausprobieren und zum Musizieren anregen.

Tischspielbereich:

Währen der Freispielzeit haben die Kinder die Möglichkeit zwischen den verschiedensten Brettspielen, Konstruktionsspielen und Puzzles zu wählen. Hier wird nicht nur gelernt sich an Spielregeln zu halten, sondern auch ganz spielerisch Konzentration, Merkfähigkeit, Feinmotorik, Sozialkompetenz, Frustationstoleranz sowie das Zählen und das Erlernen der Farben gefördert.

Tischspielbereich
Tischspielbereich

Unsere Pädagogik

Wir arbeiten nach dem Baden-Württembergischen Orientierungsplan, dessen wichtigstes Anliegen es ist, allen Kindern frühzeitig bestmögliche Bildung zu bieten. Die Bildungsprozesse der Kinder begleiten wir individuell und konstruktiv. Wir wollen den Kindern keine fertigen Programme bieten, sondern ihnen helfen es selbst zu erleben, zu erfahren, zu tun.

Wir sehen es als unsere Aufgabe, dem Kind möglichst viele Möglichkeiten zu bieten, eigene Erfahrungen zu machen – nach dem Motto:

Hilf mir es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es allein tun. Hab Geduld meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir Fehler und Anstrengung zu, denn daraus kann ich lernen.
(Maria Montessori)

Wir sehen es als unsere Aufgabe, die Kinder auf die Schule und ihr späteres Leben vorzubereiten. Dabei ist jedes Kind ein Individuum mit seiner ganz persönlichen Geschichte und einem eigenen Charakter, geprägt vom Elternhaus und vom sozialen Umfeld. Die stabile Beziehung zu einer konstanten Bezugsperson, die soziale Interaktion mit anderen Kindern, sowie eine lernanregende Umgebung sind dabei von großer Bedeutung.

Wir betrachten die Kinder als eigenständige Persönlichkeiten. In ihrer Einmaligkeit respektieren wir sie, fördern und unterstützen ihre Entwicklung ganzheitlich und schaffen entsprechende Lernanreize. Dabei achten wir auf das leibliche, geistliche und seelische Wohl der uns anvertrauten Kinder.

Wir begegnen jedem Kind respektvoll und tolerant und geben jedem Einzelnen die Zeit und den Raum, den es benötig, sich in einer sozialen Gruppe zu integrieren und individuell zu entwickeln.

Alle Kinder sollen die höchstmögliche Wertschätzung erfahren, ganz gleich ihrer Herkunft, ihrer sozialen Situation, ihrer geistigen und körperlichen Befindlichkeit.

Wir holen jedes Kind in seiner momentanen Entwicklungsbiographie ab und stärken es für ein lebenslanges Lernen.

Wir leben Inklusion

Durch den selbstverständlichen Umgang mit Kindern, die in ihrer Entwicklung beeinträchtigt sind, werden Einfühlungsvermögen und Hilfsbereitschaft angeregt und dabei Distanzen ungezwungen abgebaut. Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, alle Kinder in ihrer individuellen Entwicklung zu unterstützen. So lernen wir mit- und voneinander frei nach dem Motto: „Es ist normal verschieden zu sein!“
Die gemeinsame Betreuung und Förderung von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung bringt viele Herausforderungen mit sich, aber auch viele Chancen. So wachsen die Kinder schon früh in einem Umfeld auf, in dem es normal ist, dass jeder Mensch seine besonderen Fähigkeiten und Talente besitzt und dass jeder Mensch anders ist.
Jedes Kind bekommt die individuelle Unterstützung, die es benötigt.
Bei uns sieht das so aus:

Regenbogen - Inclusion

Alltag

 Der Tagesablauf


                          

07.00 - 09.15 Uhr

Bringzeit, Ankommen, Freispiel

09.15 - ca 09.30 Uhr

Wir räumen miteinander auf

09.30 - ca. 10.15 Uhr

Wir frühstücken miteinander

10.15 - ca. 11.00 Uhr

Freispielzeit, gezielte und offene Angebote, gezielte Förderung der verschiedenen Entwicklungsstufen

ab ca. 11.00 Uhr

Freispielzeit, Gartenzeit, Zeit für Spaziergänge, Schlittenfahren, usw.

12.00 - 13.00 Uhr und 14.00 Uhr

Abholzeit

13.00 Uhr bzw. 14.00 Uhr

Der Kindergarten ist zu Ende

 

 

 

Unsere Angebote

Englisch:

Wir bieten seit etlichen Jahren die Fremdsprache Englisch als zusätzliches Bildungsangebot an. Spielerisch lernen die Kinder durch eine qualifizierte Fachkraft Lieder, Bewegungsspiele, Bilderbücher, Begriffe und wichtige englische Umgangsformen kennen.

Reiten:

Das Reiten (betreut durch Reitstall Auracher) stellt die individuelle Förderung des Kindes in den Vordergrund, nicht die reiterliche Ausbildung. Die Kinder pflegen die Ponys und reiten spielerisch auf dem geführten Pony.
Das auf dem Pony Sitzen und auch Reiten hat positive Auswirkungen auf die Kinder. Spannung, Anspannung sowie Entspannung werden beim Reiten kombiniert und führen so zu einem verbesserten Körpergefühl. Es werden natürlich das Gleichgewicht und die Fein- bzw. Grobmotorik geschult, sowie alle Gelenke, Muskeln, Kreislauf und Atmung gekräftigt.


Sprachförderung:

Um die Kinder bestens auf die Schule vorzubereiten, bieten wir den Kindern ein spezielles Trainingsprogramm für Sprache zweimal in der Woche an.

Das Trainingsprogramm enthält vielfältige Übungen, durch die die Kinder in spielerischer Weise die lautliche Struktur der gesprochenen Sprache erkennen (phonologische Bewusstheit). Dadurch wird den Kindern der nachfolgende Schriftspracherwerb in der Schule wesentlich erleichtert und die Sprachkompetenz verbessert und bestärkt, um später am Schulunterricht aktiv teilnehmen zu können. Die Kinder erweitern kontinuierlich ihre Kommunikationsfähigkeit, ihren Wortschatz, ihre verbale und nonverbale Ausdrucksfähigkeit und ihre Sprechfreude.

 

Weiterhin ist es uns wichtig, dass die Kinder...

...vielfältige Erfahrungen in der Natur machen
(durch Experimente, Ausflüge, Waldtage …)


...Musik erleben
(Singen, tanzen, musizieren…) Auszeichnung Caruso vom deutschen Sängerbund)
...Gemeinschaft erleben
(gemeinsames Vesper, Besuche im Altenpflegeheim, Verschieden ist normal, gemeinsame Erlebnisse…..)
...Bewegungsdrang ausleben können
(regelmäßiges Turnen, Bewegungsspiele, Spaziergänge….)
Neugierde der Kinder wecken
(Lernanreize schaffen, Interesse wecken….).

Zeiten

Regelöffnungszeiten:                               
Montag bis Freitag: 07.00 Uhr - 13.00 Uhr oder 08.00 Uhr - 14.00 Uhr

Verlängerte Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 07.00 Uhr - 14.00 Uhr

26 Schließungstage:

3 Wochen in den Sommerferien (in der Regel die 3. bis 5. Ferienwoche)
Zwischen Weihnachten und Neujahr
4. Juli (Stadtfeiertag)
1 Tag für Betriebsausflug
ca. 5 - 6 flexible Schließungstage

Unsere Bringzeiten:   zwischen 7.00 Uhr und 9.00 Uhr
Unsere Abholzeiten:  zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr / bzw. 14.00 Uhr

Team der Kindertageseinrichtung Regenbogen
Team der Kindertageseinrichtung Regenbogen
http://www.lauchheim.de/index.php?id=401