Stadt Lauchheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Gemeindeverwaltungs- und Wasserversorgungsverband Kapfenburg

Jahresrechnung und Jahresabschluss 2017

Öffentliche Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung der 6. Änderung des Flächennutzungsplanes des Gemeindeverwaltungs- und Wasserversorgungsverbandes Kapfenburg (GVWV Kapfenburg)

1. Aufstellungsbeschluss
Der GVWV Kapfenburg hat in seiner öffentlichen Sitzung am 10. Oktober 2018 aufgrund § 2 Abs. 1 BauGB beschlossen, für den Bereich der Teilflächen Flurstück 3814, auf der Gemarkung Westhausen die 6. Ände-rung des Flächennutzungsplanes des GVWV Kapfenburg, „Freiflächen-Photovoltaikanlage –
Lindach“ in Westhausen, aufzustellen und eine frühzeitige Bürgerbeteiligung nach § 3 Abs. 1 BauBG durchzuführen.

Durch die 6. Änderung des Flächennutzungsplanes des GVWV Kapfenburg, „Freiflächen-Photovoltaikanlage – Lindach“ in Westhausen, sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Ausweisung eines „Sonstiges Sondergebiet Photovoltaik“ gem. § 11 BauNVO geschaffen werden. Der Beschluss des GVWV Kapfenburg wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

2. Frühzeitige Bürgerbeteiligung
Der Vorentwurf der 6. Änderung des Flächennutzungsplanes des GVWV Kapfenburg „Freiflächen-Photovoltaikanlage – Lindach“ wird mit Lageplan und Begründung mit dem Datum 07.03.2019 gemäß
§ 3 (1) BauGB in der Zeit

vom 05. April 2019 bis 04. Mai 2019

während den allgemeinen Öffnungszeiten
bei der Stadtverwaltung Lauchheim, Rathaus, Hauptstraße 28, 73466 Lauchheim im Flur des Obergeschosses am Eingang zum Bürger- und Sitzungssaal
sowie
bei der Gemeindeverwaltung Westhausen, Rathaus, Jahnstraße 2, 73463 Westhausen
im Flur des 1. Obergeschosses öffentlich ausgelegt.

Die Unterlagen könnn Sie hier auch herunterladen:

Unterlagen 6. Änderung Flächennutzungsplan (PDF-Datei)

Hinweise:
Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Flächennutzungsplanes gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben. Eingegangene Stellungnah-men werden mit jeweiliger Namensnennung öffentlich behandelt.
Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsverordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung des Bebauungsplanentwurfes nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.


Lauchheim, den 25. März 2019

gez. Andrea Schnele
Verbandsvorsitzende

 

 

Öffentliche Bekanntmachung: Wirksamkeit der 5. Änderung des Flächennutzungsplanes des Gemeindeverwaltungs- und Wasserversorgungsverbandes „Kapfenburg“

Das Landratsamt Ostalbkreis hat die vom Gemeindeverwaltungs- und Wasserversorgungsverband „Kapfenburg“ am 10. Oktober 2018 in öffentlicher Sitzung festge-stellte 5. Änderung des Flächennutzungsplanes mit Bescheid vom 15. März 2019, Aktenzeichen IV/41.1-621.31 SB/Wb, aufgrund von § 6 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) i. V. m. § 1 Abs. 2 der Durchführungsverordnung zum Baugesetzbuch genehmigt.

Maßgebend für die Genehmigung der 5. Änderung des Flächennutzungsplanes sind:

  1. Begründung mit Umweltbericht vom 11.01.2018 / 28.02.2018 / 18.04.2018 – gefertigt vom Büro LK&P. Ingenieure GbR, Uhlandstraße 39, 73557 Mutlangen Beilage I
  2. Lageplan vom 11.01.2018 – gefertigt vom Büro LK&P. Ingenieure GbR, Uhlandstraße 39, 73557 Mutlangen Beilage II

Die 5. Änderung des Flächennutzungsplanes wird mit dieser Bekanntmachung wirksam.

Der Flächennutzungsplan einschließlich der Anlagen kann während den allgemei-nen Öffnungszeiten des Rathauses bei der Stadtverwaltung Lauchheim, Rathaus, Hauptstraße 28, 73466 Lauchheim im Flur des Obergeschosses am Eingang zum Bürger- und Sitzungssaal
sowie
bei der Gemeindeverwaltung Westhausen, Rathaus, Jahnstraße 2, 73463 Westhau-sen im Flur des 1. Obergeschosses eingesehen werden. Jedermann kann den Flächennutzungsplan einsehen und über seinen Inhalt Auskunft verlangen (§ 6 BauGB).

Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 – 3 und Abs. 2 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften sowie Mängel in der Abwägung nach § 214 Abs. 3 Satz 2 sind nach § 215 Abs. 1 Nr. 1 – 3 BauGB unbeachtlich, wenn die Verletzungen nicht innerhalb von einem Jahr seit der Bekanntmachung schriftlich gegenüber dem Gemeindeverwaltungs- und Wasserversorgungsverband „Kapfenburg“, Rathaus Westhausen, Jahnstraße 2, 73463 Westhausen geltend gemacht worden sind. Bei der Geltendmachung ist der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll,  darzulegen.

Lauchheim, den 25. März 2019

gez. Andrea Schnele
Verbandsvorsitzende


Öffentliche Bekanntmachung: Wirksamkeit der 2. Änderung des Flächennutzungsplanes des Gemeindeverwaltungs- und Wasserversorgungsverbandes „Kapfenburg“

Das Landratsamt Ostalbkreis hat die vom Gemeindeverwaltungs- und Wasserversorgungsverband „Kapfenburg“ am 10. Oktober 2018 in öffentlicher Sitzung festgestellte 2. Änderung des Flächennutzungsplanes mit Bescheid vom 13. Dezember 2018, Aktenzeichen IV/41.1-621.31 Br, aufgrund von § 6 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) i. V. m. § 1 Abs. 2 der Durchführungsverordnung zum Baugesetzbuch vom 02. März 1998 genehmigt.

Maßgebend für die Genehmigung der 2. Änderung des Flächennutzungsplanes sind:

  1. Lageplan im Maßstab 1:5.000 vom 16.08.2018 – gefertigt vom Büro HPC AG, Nördlinger Straße 16, 86655 Harburg (Schwaben) Beilage I
  2. Begründung mit Umweltbericht und zusammenfassender Erklärung vom 22.03.2017 / 28.09.2017 / 27.09.2018 – gefertigt vom Büro HPC AG, Nördlinger Straße 16, 86655 Harburg (Schwaben) Beilage II

Die 2. Änderung des Flächennutzungsplanes wird mit dieser Bekanntmachung wirksam.

Der Flächennutzungsplan einschließlich der Anlagen kann während den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses
 
beim Bürgermeisteramt Lauchheim, Hauptstraße 28, 73466 Lauchheim und
beim Bürgermeisteramt Westhausen, Jahnstraße 2, 73463 Westhausen

eingesehen werden. Jedermann kann den Flächennutzungsplan einsehen und über seinen Inhalt Auskunft verlangen (§ 6 BauGB).

Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 – 3 und Abs. 2 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften sowie Mängel in der Abwägung nach § 214 Abs. 3 Satz 2 sind nach § 215 Abs. 1 Nr. 1 – 3 BauGB unbeachtlich, wenn die Verletzungen nicht innerhalb von einem Jahr seit der Bekanntmachung schriftlich gegenüber dem Gemeindeverwaltungs- und Wasserversorgungsverband „Kapfenburg“, Rathaus Westhausen, Jahnstraße 2, 73463 Westhausen geltend gemacht worden sind. Bei der Geltendmachung ist der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, darzulegen.

Lauchheim, den 14. Januar 2019

gez. Andrea Schnele
Verbandsvorsitzende


Informationen zur geplanten Festsetzung der Wasserschutzgebiete des GVWV Kapfenburg

Der Gemeindeverwaltungs- und Wasserversorgungsverband (GVWV) Kapfenburg betreibt auf den Gemarkungen Lauchheim und Westhausen mehrere Brunnen zur Trinkwasserversorgung. Für diese Wasservorkommen sollen nun rechtskräftige Schutzgebiete ausgewiesen werden.

Im Einzelnen handelt es sich um folgende Schutzgebiete:

  1. Wasserschutzgebiet Schachtbrunnen (SB) Werth 1 und 2 (Gemarkungen Lauchheim und Westhausen)
  2. Wasserschutzgebiet Tiefbrunnen (TB) Blach und Tiefbrunnen Westerhofen 1 und 2 (Gemarkungen Lauchheim, Hülen, Röttingen und Westhausen)
  3. Wasserschutzgebiet Tiefbrunnen Stetten (Gemarkungen Lauchheim, Röttingen und Lippach)

Am Mittwoch, den 29. März 2017 hatte der GVWV Kapfenburg zu einer Informationsveranstaltung bzgl. der Festsetzung dieser Wasserschutzgebiete in den Bürger- und Sitzungssaal im Rathaus in Lauchheim eingeladen. Die Verbandsvorsitzende Schnele konnte hier zahlreiche Behördenvertreter, Landwirte und Gäste begrüßen.

Nach dem Vortrag von Herrn Huber, Geschäftsbereichsleiter Wasserwirtschaft und Frau Fuchs vom Geschäftsbereich Landwirtschaft (jeweils Landratsamt Ostalbkreis) hatten die Anwesenden Zeit, sich anhand der aufgehängten Karten einen Überblick zu verschaffen.

Ergebnisse der anschließenden Diskussion waren:

  1. Persönliche Gespräche der Betroffenen mit den Behörden (Terminvereinbarung auf Initiative der Betroffenen)
  2. Offenlegung der Rechtsverordnungen
  3. Eine Beratung in den Gemeinderäten Westhausen und Lauchheim findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Nachfolgend können die Pläne zu den Wasserschutzgebieten entsprechend den fachtechnischen Abgrenzungen durch den Geologen sowie die Entwürfe der Rechtsverordnungen abgerufen werden:

Pläne:

Entwürfe der Rechtsverordnungen:

Eine offizielle Öffentlichkeitsbeteiligung zu den Verfahren wird noch folgen.

Kontakt

Bürgermeisteramt Lauchheim | Hauptstraße 28 | 73466 Lauchheim | Telefon: 07363 85-0 | E-Mail schreiben